Dariusz Michalczewski, Alexander Petkovic, Arthur Abraham
Events

Ein Fest über 10 Runden

Drei-Gang-Menü, Schampus und was mitten auf die Zwölf – die Box-Elite feierte an der Isar ihr 70. Jubiläum

Denkt man an München in Verbindung mit Sport, fällt einem natürlich als erstes Fußball und der FC Bayern ein. Dann vielleicht noch Tennis und Golf mit den BMW Open. Ende Gelände. An diesem Wochenende wurde München zum Mekka der Boxfans: Der Bund Deutscher Berufsboxer, der eigentlich seinen Sitz im schleswig-holsteinischen Kaltenkirchen hat, feierte hier sein 70. Jubiläum. Mit dabei: Arthur Abraham, die Brüder Vitali und Wladimir Klitschko, Axel Schulz, Dariusz Michalczewski, Michael Wollenberg sowie Stars, oder eher Sternchen, aus dem Showbiz.

Am Samstag stieg im BallhausForum des Hotels INFINITY Munich in Unterschleißheim, die große Boxgala – 70 Jahre Bund Deutscher Berufsboxer. Was wäre eine Fight-Nacht, ohne das jemanden auf die Nase gehauen wird, also wurden neue nationale und internationale Champions ausgeboxt. Am Abend davor traf sich die neue, und vor allem alte, Box-Elite in den Südtiroler Stuben von Alfons Schuhbeck zum Champions Dinner. Beim Menü (Cremesuppe mit Trüffeltagliatelli, Spargel mit Kalb und Kaiserschmarrn zum Dessert) wurden Anekdoten ausgetauscht, wie die, von Axel Schulz: „Das war ganz klar 1999 der Kampf als ich Wladimir Klitschko gewinnen lies. Ich habe mir in der ersten Runde gedacht ‚Ach komm Axel, der ist noch jung, der hat noch eine Zukunft vor sich‘ und hab ihn gewinnen lassen“, erzählt Schulz lachend.

Stargast des Abends war Schwergewichts-Legende Wladimir Klitschko. In letzter Zeit gab es immer wieder Gerüchte, er würde noch einmal in den Ring steigen. Der Sport-Streamingdienst DAZN soll ihm sogar 40 Millionen US-Dollar für drei Kämpfe geboten haben. Bei Schuhbeck beantwortete Wladimir die Frage nach dem Comeback: „Ich habe im April vor zwei Jahren das letzte Mal geboxt und bin mit meinem aktuellen Status sehr glücklich. Noch hat sich daran nichts geändert. Falls es etwas Neues gibt, wird man es von mir persönlich erfahren.“ Ebenfalls kein Comeback gibt es wohl in der Beziehung zu seiner Ex-Verlobten und Mutter seiner Tochter Kaya, Schauspielerin Hayden Panettiere. Ob es eine neue Frau in seinem Leben gibt? Darüber schwieg der Hüne.

Text: Gesine Jordan // Fotos: (c) www.credo-bild.de – Joerg Decker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.