Events

Mission possible!

Michael Zechbauer hatte zur Hut-Party in seinen Store geladen und zahlreiche Prominente kamen gut „behütet“.

In seinem Geschäft in der Münchner Residenzstraße verkauft Michael Zechbauer neben den Zigarren, auch die traditionsreichen Mayser-Hüte seines Familienunternehmens. Seine Mission: den Hut wieder bekannter zu machen. „Es war an der Zeit, den Hut auch für diejenigen attraktiv zu machen, die früher nie daran gedacht hätten, jemals einen zu tragen“, so der Gastgeber.

Die Kult-Hüte haben bereits eine große Fan-Gemeinde, zu der auch viele Prominente zählen wie Michael MendlChristian Kohlund, Gedeon Burkhard, Bruno Eyron, Johannes Zirner, Manou Lubowski und Patrick Mölleken. Wie gut Mann mit Hut aussieht, zeigten die Schauspieler Götz OttoJohn Friedmann und Johannes Zirner gleich vor Ort.

„Die Modelle werden alle handgefertigt und ausschließlich in Europa hergestellt“, so Zechbauer, der seine Gäste bei Champagner und Kaviar in die Hut-Geheimnisse und die Geschichte des Unternehmens einweihte: „Bereits im Jahr 1800 wurde die damalige „Hutmacherei Mayser“ gegründet. Es ist heute eine der ältesten Hutfabriken der Welt.“

Michi Zechbauer ist nicht nur ein Spezl von mir, sondern ich durfte auch schon bei mehreren seiner Hut-Kollektionen der letzten Jahren Model sein“, erzählte John Friedmann. „Da habe ich gemerkt, dass ich ein Hutgesicht habe. Ein guter Hut ist ein willkommenes Schmuckstück für einen Mann. Ich selbst habe viele Hüte, vom Sommerhut für den Strand bis hin zum edlen Hut für den Weg zur Dinner-Party. Hier Im Geschäft bin ich auch immer sehr gerne, nicht zuletzt weil ich schon seit Jahrzehnten offizieller Zigarillo- und privater Pfeiffenraucher bin“.

Text: Gesine Jordan + Andrea Vodermayr // Fotos: Sebastian Kissel für Mayser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.